Wir sind, was wir denken!

 

Therapeutisches Kompetenzzentrum 

 Brigindohof seit 2012

 

2022 können leider keine Neu-Patienten mehr 

genommen werden.

Analysen für 2023 weiterhin jederzeit möglich

 

Private Gesundheitsversorgung mit sozialem Auftrag!

Deshalb stehen die Therapiepakete "Therapiewoche"  und "Therapiezyklus" bei Akontierung weiterhin unverändert für 1.200.-€ (statt 1.500.-) zur Verfügung. Das entspricht jeweils 10 ThE a 90 Minuten und somit einem Stundensatz von lediglich 80.-€.  Zum Vergleich kostet eine Automechanikerstunde im Waldviertel 100.-€ (exkl. USt.), in Wien bedeutend mehr. 

"Um diese völlig unwirtschaftlichen Honorare zu gewährleisten, arbeite ich zusätzlich als Wissenschaftsautor bzw. -journalist und habe es in 35 Jahren auf über 1.000 medizinische Schriftsätze im In- und Ausland (CH, CZ, D, NL, USA) gebracht. Als Originalautor oder Ghostwriter für nationale und internationale Persönlichkeiten. Darunter waren auch sehr berühmte Namen wie etwa der AIDS-Forscher Robert Gallo oder Repräsentanten von WHO, NIH und anderen Organisationen bzw Ärztegesellschaften. Gelegentlich restauriere ich für Freunde alte Möbel oder entwerfe kleine Möbelstücke und Gartenobjekte aus Recyclingteilen. 

Ich habe für diese meine Arbeit ganz bewusst ein bescheidenes Leben sowie Einkommenseinbußen von 70% in Kauf genommen, denn meine  Priorität ist der Mensch und nicht der Luxus."

 Weitere Details.

 

2011 gründete der Ökomediziner Dr. Wolfgang A. Schuhmayer  das „Institut für medizinorientierte tierassistierte Therapie“ (IMTAT). - Gründungsmitglieder waren damals untere anderem Ass. Prof.in  Dr.in Brigitte Hackenberg sowie Univ. Prof. Dr. Karl Zwiauer. - Erstmals beforschte, publizierte und praktizierte er nach den strengen Vorgaben der evidenzbasierten Medizin eine neue tiergestützte Therapieform, die MTG-Therapie. Die Behandlungsmethode wurde seitens der Universitätsmedizin bereits 2013 als "neurobiologisch fundiert" anerkannt !!! Seither bestätigen die Neurowissenschaften (Neuroscience) eindrucksvoll den neurobiologischen Hintergrund der Maßnahmen und Therapieeffekte. - Wesentlich rascher wirksam als etwa Anti-Depressiva oder herkömmliche Gesprächstherapie .

Dr. Schuhmayer: "Bis ein Anti-Depressivum erst zu wirken beginnt, sind meine Patienten selbst bei mittelgradiger Depression bereits weitgehend wiederhergestellt. Und vor allem lernen sie auch, den Wiederholungsfall zu vermeiden."

Insbesondere bei psychischen Überlastungssituationen von einfacher Disharmonie bis hin zur Psychose. Der Schwerpunkt liegt bei den Zuweisungsdiagnosen Angst, Depression und Trauma

Durch Wissenszuwachs haben sich die Anwendungsgebiete erweitert bis hin zum "Medical Coaching".  Der ökomedizinische Aspekt ermöglicht einen weit größeren Horizont, den die Pharmamedizin nicht einmal entfernt berührt. Das betrifft vor allem die Wechselwirkungen zwischen unserem Verhalten und den daraus folgenden Veränderungen im Gehirn - die so genannte Neuroplastizität. Moderne Methoden wie die fMRT können solche Effekte sogar grafisch darstellen.

80% der Patienten sind weiblich mit einer Altersspannweite von 8 bis 70 Jahren. Geografisch kamen die Patienten aus Österreich, dem europäischen Ausland inkl. Russland und den USA. Gearbeitet wird in Deutsch oder Englisch. Wesentlich sind qualitätskontrollierte Therapiearbeit sowie der soziale Auftrag in Form niederschwelliger Honorare

Statt Worten steht das aktive Handeln im Mittelpunkt, um das eigene Leben wieder selbstbestimmt zu gestalten. Die essentielle Brücke, das neu zu entwickeln, bildet die lösungsorientierte  Persönlichkeitsarbeit mit den Tieren. Diese Arbeit ist das Kernelement der Therapie, und nicht die Tiere per se.  Wer behauptet, Tiere alleine wären bereits eine "Therapie", ist entweder völlig ahnungsslos oder ein Scharlatan.

Zur Vermeidung von Missverständnissen sei ausdrücklich vermerkt, dass es sich um eine freie ökomedizinische Therapieeinrichtung und keine Kasseninstitution, Arztpraxis oder "Ordination" handelt. Warum auch? "Pharmamedizin" interessiert hier defintiv nicht, da hoffnungslos überbewertet.

Der Vollständigkeit halber sei weiters erwähnt, dass keinerlei anonyme "Gefälligkeitsgutachten" erstellt werden, da sie §55 Ärztegesetz sowie der ärztlichen Sorgfaltspflicht widersprechen.  Wir sind aber - auch international - gut vernetzt und können sicher weiterhelfen.

Die Sorgfaltspflicht gebietet, explizit darauf hinzuweisen, dass die MTG-Therapie ausschließlich an heterosexuellen Menschen aus dem euroamerikanischen Kulturraum geprüft und erprobt ist. Eine Erweiterung würde eine Ausbildung in "transkultureller Psychiatrie" bzw. "Gendermedizin" erfordern, die nicht vorliegt. Das schließt zwar die Betroffenen nicht aus, macht aber eine erfolgreiche Behandlung geringer wahrscheinlich, da sie Experimentalcharakter hätte.

 

AKTUELLE INFORMATIONEN

Fakten zur experimentellen Gentherapie vulgo Impfung

Fakten zur angeordneten Selbstschädigung vulgo Maskenpflicht

Nachmeldung

Institutsvorstand Dr. Wolfgang A. Schuhmayer ist Mitglied der internationalen Wissenschaftsplattform "'World Council for Health" sowie der holistischen Initiative "wirzeigenunsergesicht" und einiger internationaler Ärzteplattformen, die sich aktiv gegen das "Covid19-Diktat" engagieren. Kürzlich erschien das Interview mit dem deutschen Investigativfilmer Kai Stuth für dessen Projekt "Können 100 Ärzte lügen?" 

MTG-Therapie Medizinorientierte TierGestützte Therapie

Eigentlich sprechen wir mittlerweile von tiergestützter Ökomedizin. Sie eröffnet vielfältige Möglichkeiten in Gesundheitspflege, Gesundheitscoaching, Prävention und Therapie.

Sie beginnt weit vor der kassenfinanzierten Reparaturmedizin, die  sich vom Menschen als Ganzes zunehmend entfernt, und stützt sich auf die Ressourcen der Schöpfung. Anders als die traditionelle empirische "Naturmedizin" allerdings auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse. Sie arbeitet also "evidenzbasiert" und entspricht damit höchsten Ansprüchen.  

Alle therapeutischen Ansätze eint eine gewissenhafte Analyse sowie eine hoch empathische Verfolgung der gesteckten Ziele in der gemeinsamen Arbeit. Man spricht von Therapieverlaufskontrolle und Qualitätskontrolle. Ebenfalls ein wesentlicher Fortschritt gegenüber der "pharmagesteuerten Kassenmedizin".

Der Bogen spannt sich von der Hebung der heute so besonders wichtigen "Hintergrundimmunität" über Verhaltensüberarbeitungen, non verbale Kommunikation,  mentale Präsenz, Persönlichkeitsentwicklung, Sozialisierung oder Achtsamkeit bis hin zu mehr Bewegungsfreude und Gewichtsreduktion. 

Eine entscheidende Rolle spielt das Wissen der "Neurowissenschaften", die uns erklären, welche neurobiologischen Effekte die Therapiemaßnahmen im Körper haben. Von besonderem Interesse sind dabei etwa Oxytocin, Dopamin oder Serotonin sowie die gezielte Senkung stressbedingt erhöhter Cortisolspiegel. Sie haben nicht nur negative Auswirkungen auf unser Gehirn, sondern hemmen die Immunabwehr gegen Bakterien, begünstigen Allergien und senken die Abwehrbereitschaft gegen Viren. 

Die spezielle MTG-Therapie - medizinorientierte tiergestützte Therapie - wurde 2011 exklusiv entwickelt und beforscht.  Sie kann bei allgemeiner psychischen Überlastung ebenso eingesetzt werden wie bei manifesten Leidensbildern - beispielsweise  Angst, Depression oder Traumafolgen. Sie hat sich aber auch bei komplexen Ereignissen wie Autismus Spektrum Störung oder schizoaffektiver Psychose als überdurchschnittlich effizient erwiesen.    


Erfolgreiche Behandlungserfahrung gibt es (externe Diagnosen) für:

  • Allgemeine psychische Überlastung ohne konkrete Diagnose
  • ADHS
  • Alkoholprobleme
  • Angsterkrankung (Phobie, generalisiert, Panik)
  • Anpassungsstörung
  • Autismus-Spektrum-Störung / ASS
  • Bindungsstörungen
  • Bipolare Störung
  • Borderline
  • Burnout
  • Co-Abhängigkeit (Partner von Alkoholikern)
  • Coronaangst
  • Depression (unipolar)
  • Erschöpfungsdepression
  • Impulsdurchbruchsstörung
  • Konflikttrauma
  • Magersucht
  • Paartherapie
  • Panikattacken
  • Phobien
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Scheidungstrauma
  • Schizoaffektive Störungen,
  • Sexueller Missbrauch
  • Soziophobie (Minderwertgefühl)
  • Trennungstrauma
  • Wiedereingliederung in den Alltag/Beruf nach Klinikaufenthalt
  • Zwangsstörung
  • u.a.

Der Vielfalt entsprechen

Mein Lebensmotto ist jenes des ewigen Lernens

"Dum spiro studeo!" - "So lange ich lebe, lerne ich!"

"Ständiges Lernen" ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, sich jedem Menschen empathisch und achtsam zu widmen, das Wunder Mensch in jedem Menschen immer wieder neu zu entdecken. Jede Situation als einzigartig wahrzunehmen und niemanden in eine "Schublade" zu stecken. Ich nenne es Wahrnehmen der Psychodiversität, also der "psychischen Vielfalt".

Ständige Neugierde,  Weiterbildung, Supervision und Selbstreflexion lassen keine Routine aufkommen, suchen nach immer neuen Erkenntnissen, neuen Wegen, individuellen Lösungen, denn die "therapeutische Diversität" kennzeichnet die MTG-Therapie entscheidend.

Ich darf noch hinzufügen, dass ich bekennender Christ bin. In diesem Sinne "christlicher Therapeut" mit großem Respekt vor und demütiger Bewunderung für diese Schöpfung. Natürlich ist das für niemanden ein "Ausschlussgrund", der nicht glauben kann! 

Die nebenstehende moderne Schutzmantelmadonna ist ein Werk des bekannten Waldviertler Künstlers Othmar Komarek und stellt die Exegese von der keltischen Mystik hin zu unserer Gottesmutter dar. 

Das Bild befindet sich an der talseitigen Schmalseite unseres Gebäudes und ist durch seine etwa 1,8m Höhe  von Weitem zu sehen. 

 

Bild: "Brigindo-Madonna" von Othmar Komarek
 

 

Soziale Honorargestaltung

Ich halte wenig von großen sozialen Gesten in der Öffentlichkeit. Wahres soziales Tun findet im Alltag statt, nicht auf "Charity Events". 

Es mir besonders wichtig, die Möglichkeiten der Gesundheitsfindung  auf einem finanziellen Niveau zur Verfügung zu stellen, das dem Stundensatz eines Automechanikers im Waldviertel entspricht.

Dennoch gibt es Regeln, die vor jenen schützen sollen, die die Gutmütigkeit anderer zu missbrauchen versuchen. Gebucht und bezahlt wird die reservierte Zeit, nicht die in der Zeiteinheit erbrachte Leistung. Alle Honorare müssen akontiert werden und  Absagen innerhalb 72h vor dem Termin werden ersatzlos voll verrechnet wie in anderen privatmedizinischen Einrichtungen auch. Mehr davon in  den AGBs. 

 

Kosten in € / Einheit - Dauer jeweils 90 Minuten 

  • Therapieinheit einzeln (ThE)  150.-             
  • Therapiewoche (10 ThE) ermäßigt:   1.200.-  / Paare:   1.800.-
  • Therapiezyklus (10 ThE) ermäßigt:   1.200.-           
  • Therapiewochenende (4 ThE) / "SEELENDETOX":   600.-/Paare 900.-
  • Selbsterfahrungstag (4 ThE):   600.- / Paare 900.-

Nutzung  des Therapieappartements kostenlos
 

T E R M I N E  NUR  G E G E N   V O R A N M E L D U N G

Nicht alle können oder wollen unter der Woche kommen  

Analyse & Therapie auch gerne an Wochenenden & Feiertagen 

Kontakt direkt: 0690 100 90 976 (Mo-Fr  9:00 - 17:00h)

Bei Nicht-Erreichen bitte SMS, Telegram oder Signal verwenden

Oder  per Mail: therapie(@)imtat.at 

 

 

Therapeutisches Kompetenzzentrum BRIGINDOHOF seit 2012

 

Das IMTAT war Österreichs erste Institution zur Etablierung einer evidenz-basierten tiergestützten Therapie. Die MTG-Therapie = Medizinorientierte TierGestützte Therapie entspricht evidenzbasierter, qualitätskontrollierter  Arbeit nach *GCP- und **EBM-Standards mit verschiedenen Tierarten.  Es handelt sich um eine unabhängige, freie Therapiepraxis und keine ärztliche Ordination.

Doch Weiterentwicklung ist erforderlich, denn Stillstand ist Rückschritt. In diesem Sinne wurde 2020 das "Institut für tiergestützte Ökomedizin" gegründet. Es ist gleichsam der Mehrwert aus 10 Jahren IMTAT.

(*GCP = Good Clinical Practice, **EBM = Evidence Based Medicine)

Ganzheitlich zu arbeiten, bedeutet, "Der Mensch wird in seinen Stärken unterstützt". Begleitend finden Aspekte wie Gesundheitsberatung, Psychoedukation, organischer Gesundheitszustand, Ernährung, Bewegung, Lebensweise, Schlafhygiene, epigenetische Merkmale, Gedankenkontrolle, Verhaltensmuster etc. Berücksichtigung. Wir sind der "Chef" unserer Psyche und nicht umgekehrt.

Wesentlich erscheint mir im Zusammenhang das Ziel der Erarbeitung einer neuen persönlichen Klarheit, um den weiteren Lebensweg  aktiv, selbstbestimmt und lebenswert zu gestalten.

Es werden im Einzelfall ergänzend Maßnahmen aus Bereichen wie traditioneller Medizin, Phytotherapie, Homöopathie, Aromatherapie (soweit wissenschaftlich gesichert) , Mikronährstoffmedizin u.a. empfohlen. Im Einzelfall in Kooperation mit darauf besonders spezialisierten Kollegen.

Sowohl Krankheit als auch Gesundheit sind Prozesse, die sich ständig in Bewegung befinden. Es gibt insbesondere im Zusammenhang mit der Psyche nicht "EINE" Krankheitsebene, auf der sich alles abspielt. "Krankheit" ist so individuell wie der Mensch selbst und sollte ebenso individuell behandelt werden. In vielen Bereichen der Medizin wurde das bereits verstanden - nicht aber bei psychischer Überlastung. Hier wird leider noch immer so gearbeitet, als würde es den "einen biomechanistischen Standardpatienten" geben. Eine ganz typisch menschenverachtende Hypothese der Pharmaindustrie wird eisern umgesetzt.

 

"Das Zentrum des Geschehens ist und bleibt der gesamte Mensch, denn das Ganze ist etwas völlig Anderes als die Summe seiner Teile. Die Quantenphysik hat das längst bewiesen! Schon gar nicht halte ich den Menschen für ein kalkulierbares System von Zellen, das man auf seine biologisch Funktionalität reduzieren kann. Denn der Mensch hat darüber hinaus das, was wir seit Jahrhunderten als Seele bezeichnen. Aber selbst seine komplexe organische Gesundheit entzieht sich der perfiden Vereinfachung auf Computermodelle, wie wir wissen." 

(W. A. Schuhmayer)

 

Unverwechselbar & individuell

Es gibt einen dynamischen Dialog zwischen Psyche und Soma, Seele, Geist und Körper. Symptome wie Magen-Darm-Beschwerden, Rückenschmerzen oder unklare Störungen des Immunsystems sind daher häufig Ausdruck psychischer Überlastung.

Oftmals finden sich keine "typischen" Symptome, was zu jahrelangen "Durchuntersuchungen" und Fehlbehandlungen führt, ehe endlich eine Therapie begonnen wird.  30% der chronischen Schmerzpatienten etwa gehören in diese Gruppe.

Andererseits kann psychische Überlastung auch Wegbereiter anderer Erkrankungen - etwa Krebs - sein, wie wir aus der Psychoonkologie wissen.

Deshalb sind standardisierte Bewertungen, wie sie bei uns routinemäßig durchgeführt werden, so wichtig. Hier werden immer körperliche Symptomkomplexe mit abgefragt. Gleichzeitig ist das eine international standardisierte Methode der Verlaufs- und damit Qualitätskontrolle. Ein wesentliches Merkmal medizinischer Seriosität.

 

Ich bezweifle aus Erfahrung, dass billige Massenabfertigung von Patienten mit Tabletten nachhaltigen Erfolg bringt. Das sind kostenmotivierte Vergewaltigungen durch das Gesundheitssystem, die sich weder an ärztlichen noch an therapeutischen Erfordernissen orientieren. Vor allem ignoriert das die Eigenständigkeit des Menschen und seiner Erkrankung. 

 (W. A. Schuhmayer)

Das Therapieangebot

 

  • Analysegespräch vor Ort oder in der Außenstelle Salzburg
     
  • Therapiezyklus - 1x wöchentlich über 10 Wochen (10 ThE*)
     
  • Therapiewoche im "Appartement der Stille"  (10 ThE) 
     
  • Seelenpflegewochenende/"Seelen-Detox" / Gratisappartement (4 ThE)
     
  • Selbsterfahrungstag (4 ThE)
     
  • Hausbesuche und individuelle Therapiemodelle nach Bedarf

* ThE-Therapieeinheit dauert 90 Minuten

 

Ablaufschritte 
 

  • Erstkonsultation telefonisch natürlich kostenlos (20 Minuten)
  • Analysegespräch - sehr ausführlich, bis zu 3 Stunden
  • Basistherapie - 10 Therapie-Einheiten(ThE) a 90 Minuten
  • Nachsorge - im Bedarf

Das IMTAT ist die einzige Therapieinstitution, die MTG-Therapie anbietet.  Sie zeigt aufgrund der gezielten interaktiven Arbeit raschere Wirkung als die übliche Gesprächstherapie. IMN Falle der Depression auch rascher als Antidepressiva. Das drückt sich bei vielen Betroffenen vor allem in rascherem Wirkungseintritt und kürzerer Behandlungsdauer aus.

Die MTG-Therapie wurde nach den Standards der GCP (Good Clinical Practice) und der EBM (Evidence Based Medicine) gewissenhaft erarbeitet, wissenschaftlich ausgewertet und mehrfach publiziert. Vereinfacht - diese erfolgreiche Therapie wurde genauso kritisch getestet und gewissenhaft bewertet wie ein Medikament.

"Es ist der gelungene Versuch, eine komplementär-ganzheitliche Therapie nach den Standards wissenschaftlicher Regeln umzusetzen. Ein wesentliches Erfolgsgeheimnis ist letztlich, jeden Menschen bedingungslos ernst zu nehmen und mit ihm der individuell richtigen Weg zu finden! Die gestaltende Tat ist es, die uns weiterbringt! Die Kraft dazu, wird hier vermittelt" (W. A. Schuhmayer)
 

Weiterführenden Informationen bietet:

Medizinorientierte tiergestützte Therapie - Rasche Hilfe bei Angst Depression, Burnout & Co"

erschienen im Verlagshaus der Ärzte (Verlag d. Österr. Ärztekammer)

Operative Hinweise (AGB-Auszug)
Bei kurzfristiger Terminabsage (binnen 72 Std. bezogen auf Werktage Mo-Fr) bzw. Nicht-Erscheinen muss unabhängig von der Ursache grundsätzlich das volle Honorar verrechnet werden. Das gilt ab 11.7.2019 ausnahmslos ebenso für alle "Last-Minute"-Buchungen. Bei Absage +72h-96h vor Therapiebeginn werden 50% des Honorars verrechnet.  Grobe Unregelmäßigkeiten wie etwa mehrmaliges Zuspätkommen haben ersatzlosen Therapieabbruch ohne Kostenrefundierung im Sinne eines Werkvertrages zur Folge - weitere Details bitte unter den AGB.

ertg

Mag.a Susanne H. Schuhmayer 
Zertifizierter Lerncoach und Trainerin 
Legasthenie- & Dyskalkulie-Training 
Lernbegleitung 
Direkt zum Training

 "Das Ganze ist etwas völlig Anderes als die Summe seiner Teile!"

Univ. Prof. Dr. Herbert Pietschmann (*1936), Österreichisycher Physiker & Wissenschaftsphilosoph

"Im Gegensatz zum Tier sagt dem Menschen kein Instinkt, was er muss. Im Gegensatz zum Menschen früherer Zeiten sagt ihm keine Tradition mehr, was er soll, und nun scheint er nicht mehr recht zu wissen, was er eigentlich will."

 Univ. Prof. DDr. Viktor Frankl (1905 - 1997), Österreichischer Neurologe und Psychiater

"DIE standardisierte psychische Störung, wie sie uns die Pharmamedizin immer einreden will,  gibt es nicht! Alles ist letztlich das Ergebnis individueller und persönlicher Faktoren."

Dr. Wolfgang Schuhmayer (*1958).  Ökomediziner und Wissenschaftsautor

 

©Copyright. Alle Rechte vorbehalten.

Wird  nahezu täglich aktualisiert - Irrtum vorbehalten - alle älteren Informationen - auch gedruckte - damit gegenstandslos  Alle Texte und Bilder urheberrechtlich geschützt - Wiedergabe ausschließlich mit schriftlicher Genehmigung. Zuwiderhandlung wird strafrechtlich verfolgt. In Zukunft wird auch die Behauptung, das IMTAT wäre eine ärztliche Praxis, strafrechtlich als Verleumdung verfolgt